Portraits von Karlsruher Macher für ka-news

Mein letzter Blogeintrag liegt nun schon eine Weile zurück. Das lag einerseits daran, daß ab April 2015 in vollen Zügen die Hochzeitssaison los ging und ich fast jeden Samstag gebucht war. Ebenfall hat sich auch einiges anderes getan.

Mit meinem Freund arbeite ich fleißig an unseren POSOMATEN (Fotoautomaten und Fotoboxen zum Mieten). Unter anderem erstellte ich dafür das Logo, Design der Flyer, aller Art von Karten, Website, Werbung, etc. Zusammen sind wir ein super Team und ergänzen uns super.

Ende des Jahres, also kurz nach der Hochzeitssaison waren wir sehr viel auf Weihnachtsfeiern unterwegs. Ein paar Beiträge dazu findet ihr auf unserer Facebook Seite https://www.facebook.com/Posomat oder auf unserer POSOMAT Website: http://posomat.de

Bucht ihr mich samt POSOMAT bekommt ihr einen vergünstigten Preis und Photobooth-Hintergrund, Accessoires und personalisiertes Drucklayout gratis dazu!

 

Ebenso hatte ich einige interessante Aufträge, ob grafischer, oder fotografischer Natur. Ein paar Wochen war ich zum Beispiel für ka-news (einer der größten Online-Nachrichtenportal für Karlsruhe und die Region) unterwegs und fotografierte „Karlsruher Macher“.

Während Moritz Damm von ka-news die „Karlsruher Macher“ interviewte, schoss ich schon einige Fotos. Nach den Interviews hatte ich jedesmal noch ein paar Minuten Zeit, um weitere Portraits zu machen. Es war eine tolle Erfahrung für mich diese Persönlichkeiten kennen zu lernen und ihren Worten zu lauschen. Alle hatten einen gewissen Biss, eine motivierende und positive Ausstrahlung.

Melitta-Büchner-Schöpf-Businessbilder

Der erste Termin war bei Frau Melitta Büchner-Schöpf, im bekannten Modehaus Schöpf, direkt auf dem Karlsruhe Marktplatz.
Diese Dame führt seit über 36 Jahren das Modehaus, hat viel Lebenserfahrung und noch viel Energie. Sie weiß was sie will und ist ehrgeizig. Eines ihrer Zitate: „Stress ist ein Wort, das ich nicht mag. Wenn man Aufgaben gerne macht, dann empfindet man diese nicht als stressig.“

Was mich besonders beeindruckte war, als sie von früher erzählte. Als sie das Modehaus nach dem Tod ihres Vaters übernahm, konnten es viele nicht verstehen warum sie freiwillig als Frau arbeiten wollte. Verrückt, aber diese Zeiten sind noch gar nicht so lange her und damals war sie schon echt ihrer Zeit voraus!
Sie zog weiter ihr Ding durch, was auch schon Ihre Mutter, eine Kämpferin für die Gleichberechtigung tat.
Unter anderen solchen Powerfrauen verdanken wir es, dass Frauen sich heutzutage auch beruflich verwirklichen können (…auch wenn es da noch immer Spielraum gibt….).

 

Danach fotografierte ich unter anderem:

Wolfgang Grenke: Kluger Stratege und erfolggekrönter Unternehmer

wolfgang-grenke-portraifoto

 

 Otmar Böhmer: Karlsruher Kultur-Manager und Rheinische Frohnatur

Otmar-Boehmer-Karlsruher-macher

 

Ingo Wellenreuther: Vollblut-Politiker und KSC-Sanierer Ingo-Wellenreuther-Fotoshooting

 

ece-Karlsruhe-portraitshooting-businessfotos
Eine interessante und bereichernde Erfahrung für mich! Tolle Interviews und Berichte von Moritz Damm mit dem ich eine super Zusammenarbeit hatte.
Viel Spaß beim Lesen! 🙂
0
1

Bewerbungsfotos & Businessfotos

Bewerbungsfotos können, müssen aber nicht in einem Fotostudio vor einer weißen Wand gemacht werden. Draussen bieten sich auch viele Möglichkeiten und wenn man sich, wie in diesem Beispiel, in der Kreativbranche bewerben will, ist ein Outdoorshooting eine super Alternative.
Die Fotos sind innerhalb 1 – 1,5 h im Areal des Kreativparks „Alter Schlachthof Karlsruhe“ entstanden.
Bei Bedarf an Bewerbungsbilder, Firmenbilder, oder sonstigen Business-Fotos, einfach nachfragen! Studioaufnahmen sind auch kein Problem.

bewerbungsfotos-karlsruhe

bewerbungsfotos-outdoor

businessfotos-outdoor

0
1

Fairy Tale

Obwohl es ein regnerischer und kalter Tag war, beschlossen Ulli und ich trotzdem das geplante Fotoshooting durchzuziehen.
Wir trafen uns am Epplesee in Rheinstetten bei Karlsruhe und machten schnell ein paar Fotos von ihr mit Schirm im Regen.

Unsere eigentliche Idee war ein Bild mit Laterne bei beginnender Dunkelheit  im Wald zu machen, deshalb zogen wir weiter.
Ulli nähte dafür extra aus rotem Stoff eine Robe.

Bis wir ankamen, war es schon ganz dunkel geworden und es regnete mittlerweile in Strömen. Trotzdem zündeten wir ein paar Kerzen an und ich versuchte mit einem Schirm in der einen Hand und meiner Kamera in der anderen Hand, schnell ein paar Bilder zu schießen.
Da es im dunklen Wald doch recht unheimlich war, wir froren und bald durchnässt waren, packten wir schnell wieder unsere Sachen zusammen und fuhren heim.

Zuhause fiel mir auf, dass ich meine Fototasche im Wald vergessen hatte, doch ich war zu müde und durchfroren um nochmals den weiten Weg zurück zu fahren.  Am nächsten Tag musste sie schon irgendjemand einfach mitgenommen haben, denn sie war nicht mehr aufzufinden…
Ein Glück war nichts wichtiges mehr in der Tasche gewesen. Dafür entstand diese tolle Aufnahme, die ich im Nachhinein noch mit ein paar Leuchteffekten in Photoshop bearbeitete, um den märchenhaften Stil zu erzeugen.

 

regenshooting fotoshooting-schirm-regen

 

0
125